Erfolg mit Stauden

Stauden können jeden Garten aufwerten. Die möglichen Kombinationen von Blumen- und Blattfarben, Texturen und Düften ist endlos. In diesem Blogeintrag geben wir einige Tipps für die Pflege Ihrer Stauden, damit Sie sich möglichst lange an ihnen erfreuen können.
Viel Erfolg!
Lyckas med perenner

1. Standortwahl – Sonne, Schatten oder beides?

Unterschiedliche Pflanzen haben unterschiedliche Bedürfnisse, um gut gedeihen zu können. Manche wollen volle Sonne, andere fühlen sich an schattigen Orten wohler. Einige sind anpassungsfähig und können mit verschiedenen Bedingungen umgehen.

Lesen Sie also auf dem Etikett nach oder fragen Sie den Händler, was für die jeweilige Pflanze gilt, die Sie anpflanzen möchten. Das Anpflanzen von sonnenhungrigen Stauden auf der Nordseite oder unter schattigen Bäumen kann sowohl Geldverschwendung als auch unnötige Arbeit bedeuten.

Gardenize light

2. Standortwahl – feucht oder gut entwässert?

Ein Fehler, den ich mehrmals gemacht habe, ist, meine Pflanzen dort zu pflanzen, wo sie im Sommer zu trocken werden. Ich habe mehrere Hochbeete mit einer Wand, was an und für sich sehr praktisch ist, da sie leicht zugänglich sind. ABER – die Beete werden so gut entwässert, dass das Wasser direkt durchfließt und es sehr trocken wird!

Ich habe oft den Fehler gemacht, Pflanzen, die viel Feuchtigkeit brauchen, an diesem Ort zu pflanzen, wie Funkien und Astilben. Jetzt ist mir endlich klar geworden, dass ich zu viel Energie und zu viel Wasser aufwenden muss, um diese Pflanzen an diesem Standort gut wachsen lassen zu können. Deshalb wechsle ich Schritt für Schritt zu Pflanzen, die resistenter gegenüber Trockenheit sind, wie z. B. Lavendel.

Sie sollten auch beachten, dass der Boden nicht zu feucht werden darf. Viele Pflanzen mögen es nicht, Wasserstände um die Wurzeln zu bekommen, was im Winter und Frühling leicht vorkommen kann. Schnee und Bodenfrost verhindern, dass Wasser abrinnen kann. Wenn Sie also ein Beet in einer Senke haben, wo sich Wasser schnell ansammeln kann, können Sie die Bedingungen durch eine gute Drainage und eventuell eine Erhöhung des Bodens verbessern. Auch Kies kann die Entwässerung verbessern.

Regn

3. Pflanzenstandort vorbereiten – Unkraut beseitigen!

Pflanzen, die frisch gepflanzt werden, benötigen einen guten Boden ohne Konkurrenz, um sich gut entwickeln zu können. Beseitigen Sie also so viel Unkraut wie möglich, einschließlich der Wurzeln. Wenn sehr viel Unkraut vorhanden ist und Sie genügend Zeit haben, können Sie den Ort abdecken, um das Unkraut abzutöten. Diese Methode benötigt oft zwei bis drei Jahre, um die volle Effizienz zu erreichen, ist jedoch beispielsweise für die Beseitigung von Giersch wirksam.

4. Pflanzenstandort vorbereiten – Boden verbessern

Ob Sie dem Boden vor dem Bepflanzen etwas hinzufügen müssen, hängt natürlich von der Art des Bodens ab, der bereits vorhanden ist. Wenn Sie wie ich sehr schlammigen Boden haben, ist es gut, ihn mit luftigem Material wie Torf oder Kompost zu mischen.

5. Pflanzenstandort vorbereiten – soll ich düngen?

Ich habe gelernt, dass ich beim Pflanzen meiner Stauden im Herbst sehr vorsichtig mit dem Dünger sein sollte. Zu dieser Jahreszeit sollten sich die Pflanzen auf die Entwicklung ihres Wurzelsystems konzentrieren und nicht auf Blüten und Blätter. Sparen Sie sich das Düngen lieber bis zum Frühling.

Gardenize lyckas med perenner

6. Beim Anpflanzen – ausgiebig gießen!

Egal zu welcher Jahreszeit Sie pflanzen, sorgen Sie für eine ausreichende Bewässerung. Ich habe immer einen Eimer dabei, den ich mit Wasser fülle und damit den ganzen Topf tränke, bis keine Luftblasen mehr kommen. Ich fülle immer auch das Pflanzloch mit Wasser, dann kann ich auch überprüfen, ob die Drainage gut funktioniert. Wenn das Wasser stehen bleibt und nicht abfließt, muss die Drainage verbessert werden. Wenn das Wasser sehr schnell abfließt, müssen Sie möglicherweise eine Lösung finden, wie das Wasser etwas länger gehalten werden kann.

Gardenize, vattna

7. Beim Anpflanzen – Wurzelballen auflösen

Beim Kauf von Stauden in einer Baumschule ist es nicht ungewöhnlich, dass die Pflanze schon eine Weile in ihrem Topf gestanden ist. Dann ist es wichtig, den Wurzelballen aufzulösen und manchmal sogar zu beschneiden, damit sich die Wurzeln frei ausbreiten können. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Wurzeln weiterhin im Kreis wachsen und sich die Pflanze nicht richtig entwickeln und Nahrung aufnehmen kann.

Plantera lavendel

8. Pflege – verwelkte Blumen abschneiden

Viele der blühenden Stauden mögen es, wenn sie die Blüten nach und nach abgeschnitten werden. Auf diese Weise wird die Pflanze dazu angeregt, länger und mehr zu blühen. Außerdem eignen sich die abgeschnittenen Blüten perfekt dazu, sie in eine Vase zu stellen!

Die Blumen oder Setzlinge, die im Herbst, im September und Oktober, übrig bleiben, lasse ich meistens dran. Sie werden zu schönen Silhouetten wenn der Frost eintrifft und sowohl Blüten als auch Blätter schützen und wärmen die Wurzelklumpen unter der Erde. Aus diesem Grund schneide ich sie erst im Frühling ab.

Beskära Vinranka

9. Winterpflege

Die meisten in Schweden verkauften Stauden sind an unser Klima angepasst und können ohne besondere Sorgfalt damit umgehen. Aber wenn Sie befürchten, dass Ihre Pflanzen einfrieren, schadet es nicht, eine luftige Schicht Laub im Beet aufzutragen.

Was ist eine Staude?

Staude ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl von Pflanzen, die alle gemeinsam haben, dass sie im Herbst verkümmern, im Frühjahr wieder zurückkehren und somit mehrere Jahre leben – sie sind mehrjährig.

Stauden sind in allen Farben, Formen und Größen erhältlich. Einige sind immergrün, andere nicht. Manche blühen prächtig, manche diskret und manche scheinbar. Einige haben ihre Blütezeit im Frühling, andere im Sommer und einige im Herbst. Und natürlich gibt es Stauden, die zu jeder Jahreszeit schön sind!

Brunnäva

Notieren Sie alles über Ihre Stauden auf Gardenize

Gardenize ist eine App zum Gärtnern und Wachsen, mit der Sie Informationen über alle Ihre Pflanzen, Pflanzenstandorte und Aktivitäten im Garten sammeln können.

Auf Gardenize erhalten Sie auch Tipps und Inspiration für den Garten!

Sie können Gardenize im App Store oder auf Google Play herunterladen oder sich in der Webversion anmelden!

Weitere Informationen zu Gardenize finden Sie auf unserer Homepage.

Frågor och Svar Gardenize
Laden im App Store
Jetz bei Google Play
Gardenize Web app

Mehr von Gardenize zu lesen