November – To Do Liste für deinen Garten

Ich liebe die deutsche Sprache. „Den Garten winterhart machen“ oder „den Garten winterfit machen“ oder „den Garten frostfest machen“. Hart, Fit und Fest, das sind die Grundregeln des Gärtners, die wir gemütlich auf der Couch mit Lebkuchen und Kakao im Winter vergessen.
Kein Gärtner denkt mehr an Winterhart, wenn er mit gefühlten 20 Sockenpaaren an den Füßen und einem Rollkragenpulli bis zur Nase mit einer Kuscheldecke aus der Mikrowelle und heißem Tee vor dem Kaminfeuer sitzt. Und verträumt im Reisekatalog blättert und sich nach Sonne, Strand, Meer und Sommergarten sehnt. Das einzig feste im Winter ist dann nur noch die geschlagene Sahne neben dem warmen Schokoladenkuchen. Und fit ist kein Mensch bei dieser Dunkelheit. In diesem Sinne liebe Gärtnergemeinde: bleibt hart, fit und fest, der nächste Frühling ist schneller da wie gedacht.
November – To Do Liste für deinen Garten

Wichtigste Grundregel für den November: Strukturelle Gartenplanung

Der November ist ein idealer Zeitpunkt, um seinen Garten zu beobachten. So langsam tauchen die Strukturen wieder auf, wenn die Blätter fallen. Jetzt kannst du idealerweise sehen, wo die Struktur in deinem Garten fehlt oder unausgewogen ist. Nutze diese Zeit, denn für Strukturpflanzen wie Hecken ist jetzt ideale Pflanzzeit.

Gardenize Plus, trädgårdsblogg

Pflege von Stauden und Blumen

  • Wurzelnackte Rosen können weiterhin gepflanzt werden. Als Frostschutz kann die Veredelungsstelle, die über dem Boden liegt, mit Blättern oder Ästen abgedeckt werden.
  • Weiterhin kannst du Zwiebeln von Tulpen und Narzissen pflanzen. Es ist sinnvoll das Setzen der Zwiebeln auf mehrere Wochen zu verteilen. Dadurch erhältst du eine längere Blühphase im neuen Jahr.
  • Jetzt gilt es nach dem ersten Frost die ersten Knollen vorsichtig aus dem Boden zu holen. Dahlien und Gladiolen sind zur Überwinterung im Garten nicht geeignet. Der beste Zeitpunkt ist, wenn die Dahlien nach den ersten Minusgraden durchhängen. Am besten schneidest du den oberirdischen Teil handbreit über dem Boden ab. Danach kannst du mit einer Grabgabel vorsichtig – ohne Verletzung – die Knollen aus der Erde nehmen. Entferne die Erde von den Knollen. Anschließend kannst du die Knollen in eine Kiste voller Sand legen. Die Kiste sollte an einen trockenen, kühlen, aber frostfreiem Platz überwintern.
  • Spätestens jetzt solltest du die Kübelpflanzen gegen Frost schützen und in ein Winterquartier umsiedeln. Ideal ist meistens ein heller Platz mit etwa 10 Grad. Dafür eignet sich ein Wintergarten, eine Garage oder ein Treppenhaus.
  • Wenn du Gründüngung eingesät hast, so wird diese mit dem ersten Frost in sich zusammenfallen. Du kannst dann die Gründüngung mit der Erde umgraben. So kann alles über den Winter langsam verrotten.
  • Der November ist noch ideal für die Staudenpflanzung oder –teilung.
  • Mulche deinen Boden mit Grasschnitt und Laub. Wichtig ist, dass eine 1cm dicke Schicht bereits ausreicht. Wenn die Schicht zu dick ist, wird es für den Boden schwer zu „atmen“. Beachte, dass gerade die Schattenstauden und -sträucher das Herbstlaub lieben. Dort brauchst du das Laub gar nicht zu entfernen.
  • Die letzte Tour Unkraut-Befreiung steht für deine Beete an. Danach kannst auch du in Winterruhe gehen.
Årets ros
Vinterförvara dahlia
Täckodling

Pflege von Obst und Gemüse 

  • Bei mildem Wetter – wie wir es dieses Jahr haben – kannst du durchaus noch Spinat oder Feldsalat pflanzen.
  • Ebenso können wurzelnackte Obstbäume gepflanzt werden.
  • Wenn du Gemüse weiterhin erntest, dann achte darauf, dass du das bei trockenem Wetter machst. Eingelagert wird nur trockenes und unverletztes Gemüse bzw. Obst. Am besten ungewaschen, aber von Erdresten befreit.
  • Der späte Herbst ist dazu geeignet Obst und Gemüse haltbar zu machen.
  • Du kannst noch Gründüngung, Winterweizen und Dinkel aussäen.
  • Manches Gemüse benötigt Frost, um erst so richtig schmackhaft zu werden. Denn mit dem Frost bildet das Gemüse Zucker. Geerntet wird allerdings an frostfreien Tagen, damit das Gemüse bei Druck durch die Ernte nicht fault.
Kan man odla sötpotatis i Sverige
Spenat
Odla egen chili

Rasenpflege

  • Der Rasen wächst nun langsam und sollte auch kurz in die Winterzeit gehen. Der letzte Schnitt sollte ab Mitte November durchgeführt werden. Den Rasenschnitt kannst du als Mulchmaterial nutzen.
  • Laub sollte direkt vom Rasen entfernt werden. Das Laub kannst du ebenfalls zum Mulchen nutzen oder in einem windgeschützten Eck liegen lassen. Das sind wichtige Winterquartiere für Insekten und kleine Säugetiere.
  • Die freie Zeit im November kannst du nutzen, um mit Ästen und Blättern ein Winterquartier für einen Igel zu bauen. Du kannst hierfür eine kleine Mulde unter einer Hecke bilden und darüber ein Haus aus Ästen bauen und mit Blättern auspolstern.
  • Nach dem letzten Mähen deines Rasens, solltest du deinen Rasenmäher vor der Winterpause letztmalig pflegen. Zuerst bürstest du den Rasenmäher und entfernst alle Rasen- und Blattreste. Bei einem Benzinrasenmäher solltest du das Gerät so lange laufen lassen, bis das Gerät aufgrund seines leeren Tanks stoppt. Bei einem Elektromäher wird die Batterie abgeklemmt.
Trädgård för nybörjare, tips för gräsmattan

Werkzeug

  • Pflege dein Werkzeug. Vor der endgültigen Einlagerung kannst du nun das ganze Werkzeug reinigen, desinfizieren und einölen.
  • Vergiss nicht den Wasserhahn und Wasserschläuche zu entleeren. Der Frost bringt sonst Leitungen zum Platzen.
Att göra i trädgården i oktober
To Do Liste für deinen Garten
To Do Liste für deinen Garten

Geschrieben von unserem Gastblogger:

Natalie Bauer/Wildes Gartenherz

Ich bin Natalie Bauer und blogge über mein Gartenleben. Mein Blog heißt „Wildes Gartenherz“. Zu diesem Leben gehören ein Staudengarten, ein Gemüsegarten, zwei Hunde, Hühner in Form von Hennen und einem Hahn namens Han, der meinen Mann nicht mag. Ich bin Gartenverrückt und beschäftige mich ganztätig mit der Gestaltung eines wilden Gartens oder entwickle Garten-Onlinekurse.

Wildes gartenhertz
Jenny dator växthus 1

Laden Sie die Gardenize-App herunter

Gratis erhältlich im App Store oder auf Google Play.

Hier können Sie alle Informationen über Ihre Pflanzen sammeln, Bilder und Notizen speichern und ein Tagebuch über Ihre Gartenarbeit führen.

Außerdem erhalten Sie viele Tipps und Inspiration für Ihren Garten an einem Ort gesammelt!

Laden im App Store
Jetz bei Google Play
Hösterbjudande

Mehr von Gardenize zu lesen